Umwelt. Freundlich. Drucken.

Wir produzieren zu 100% mit Wasserkraftstrom.

Dank unserer langjährigen Bemühungen im Umweltschutz sehen wir uns in der Lage, Produkte herzustellen, die selbst und in ihrer Herstellung die Umwelt so wenig wie möglich belasten.

Tätigkeiten werden so sicher und umweltfreundlich wie nur möglich gestaltet - zur Sicherheit und auch zum Wohle unserer Kunden und unserer Mitarbeiter. Wir informieren, schulen und sensibilisieren unsere Mitarbeiter in Bezug auf öko-
logisches und nachhaltiges Denken und Handeln - so werden z.B. Abfälle getrennt und recycelt.

Wir halten uns an die gesetzlichen Vorschriften des Umweltrechts. Aus diesem Grund sind wir seit 2010 ein CO2-geprüftes Mitglied beim Bundesverband Druck und Medien und verwirklichen jedes Jahr ein Klimaprojekt.

2010Bau einer Solaranlage
2011Umstellung der Beleuchtung auf LED-Röhren
2013Neue Fenster mit 3-fach-Verglasung und Vollwärmeschutz
2014Neueste Heizungsanlage mit Rücklaufverwendung
2016Umstellung der Beleuchtung im Büro auf LED-Technik
2017Anschaffung einer Heidelberger SX52 mit LED-Trocknung

Wir sind seit 2013 beim Qualitätsbund umweltbewusster Betriebe zertifiziert und seit 2014 beim Umweltpakt Bayern.

Umweltziele 2018 / 2019

Als Mitglied im „Qualitätsverbund umweltbewusster Betriebe“ (QUB) und im „Umweltpakt Bayern“ präsentieren wir auch im Jahr 2018 wieder unsere jährlichen Ziele für unseren Beitrag zu einer klimafreundlicheren Umwelt.

Unsere neueste Druckmaschine Heidelberger SX 52, angeschafft im Jahr 2017, basiert auf den Gebrauch von Niedrigenergie-Farben mit stromsparender LED-Trocknung. Soweit es der Bedruckstoff zulässt, wird diese Art der Trocknung vornehmlich eingesetzt.

Den Strom für das gesamte Firmengebäude beziehen wir ab sofort nicht mehr nur aus Wasserkraft sondern aus Wasserkraft aus der heimischen Region, direkt aus dem Kraftwerk am schönen Walchensee.

 

Eine weitere große Umstellung erfolgt im innerbetrieblichen Arbeitssystem. Was bislang über Arbeitstaschen, Listen und Informationen für unsere Mitarbeiter in Papierform erfolgte, wird Anfang dieses Jahres komplett digitalisiert:

Durch die Einführung eines Arbeitsprozess-Programmes wird der interne Papierverbrauch wesentlich reduziert. Die Mitarbeiter bekommen alle wesentlichen Informationen in digitaler Form wie die Auftragstaschen, Lagerhaltungsunterlagen und Druckpläne. Auch das Chemie-Kataster steht den Mitarbeitern online zur Verfügung.

 

Mit diesen Punkten leisten wir einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung unserer Klimafreundlichkeit und wir freuen uns schon auf neue Herausforderungen künftiger Jahre, die uns unsere Firmenzukunft in Hinblick auf einen schonenden Umgang mit Umwelt-Ressourcen und umweltfreundlichen Energie-Alternativen bringen wird.